Doppelstabmatten als Sichtschutz einsetzen

fence-147775_640Wer einen neuen Zaun braucht oder sich nur einen Sichtschutz bauen möchte, sollte sich als erstes über Doppelstabmatten erkundigen. Die werden seit einigen Jahren immer beliebter, weil sie gleich mehrere Kriterien in sich vereinen. Bevor allerdings zum Kauf geschritten wird, sollte sich beim zuständigen Bauamt erkundigt werden, ob es diesbezüglich irgendwelche Vorschriften für die Wohngegend gibt. Sind alle Einzelheiten geklärt worden und der Doppelstabmattenzaun wurde nach eigenem Geschmack gekauft, kann es ans Setzen gehen.

Der Aufbau kann gut in Eigenregie durchgeführt werden, darum sind die Zäune auch sehr beliebt. Der erste Schritt besteht darin, die Löcher für die Zaunpfosten auszuheben. Diese sollten in einem Abstand von nicht weniger als 2,50 Zentimeter gesetzt werden und eine Tiefe von möglichst mehr als 60 Zentimeter haben. Das ist zur Vorsicht, denn die nächste Frostperiode kommt bestimmt.

Zaunpfosten festigen

Damit die Pfosten auch Sturm und Wind trotzen können, müssen sie natürlich fest einbetoniert werden, das kann auf zweierlei Arten geschehen, zum einen gibt es die Möglichkeit ganz einfachen Beton selber anzurühren. Hier besteht der Nachteil darin, dass die weiteren Arbeiten erst einmal ruhen müssen, denn der Beton braucht genügend Zeit, um gründlich auszuhärten. Die andere Möglichkeit wäre zu Fertigbeton zu greifen, der ist nach wenigen Stunden vollkommen ausgetrocknet und die Arbeiten können noch am gleichen Tag weitergehen. Bevor der Beton vollständig getrocknet ist, sollten die Pfosten mittels einer Wasserwaage ausgelotet werden, davon hängt später auch die gesamte Optik ab.

Die Matten montieren

Die Doppelstabmatten können auf mehrere Arten befestigt werden, durchgesetzt hat sich aber die Methode der Pfostenklammern. Die sind einfach anzubringen und auch ein eventueller Abbau bereitet keine Schwierigkeiten. Angefangen werden den Zaun mit Pfostenklammern zu befestigen sollte dabei immer am oberen Rand. So wird weiter Matte für Matte gesetzt, zwischendurch sollte auf jeden Fall öfter die Wasserwaage zum Einsatz kommen. Es ist höchstwahrscheinlich, das der Zaun am Ende um einiges gekürzt werden muss, dazu kann ein Handtrennschleifer verwendet werden.

Doppelstabmatten sind der optimale Sichtschutz, schlicht und modern zu gleichen Teilen und weil es im Handel eine große Auswahl davon gibt, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch in puncto Kosten ist der Zaun um ein Vielfaches günstiger als andere Zäune und wem der Sichtschutz Faktor nicht hoch genug ist, kann den Zaun noch mit Rank Pflanzen bestücken. So wird er zu einem echten Highlight und ist zudem auch noch ein Unikat. Der Doppelstabmattenzaun braucht im Gegensatz zu einem Holzzaun keine großartige Pflege, denn er ist so konstruiert, dass er über Jahrzehnte hinweg witterungsbeständig ist.