Browse Category

Modernisierungen

Einsatzgebiete und Individualität von Gabionen

Wo sind Gabionen einzusetzen?

pebbles-678045_640Gabionen sind Drahtkörbe. In diese Drahtkörbe können je nach Wunsch und Wahl Natursteine in verschiedenen Farben eingefüllt werden, zu dem Zweck, Natursteinmauern in einer stabilen Qualität errichten zu können. Die Natursteinmauern können entweder als Sichtschutzzäune, zur Abgrenzung von Grundstücken, oder aber auch für Böschungen und Hochbeete eingesetzt werden. Auch Treppenanlagen, die in Gärten gerne integriert werden, finden dank Gabionen einen sicheren Halt und eine wundervolle, attraktive Optik.

Jedes einzelne Grundstück kann mithilfe von Gabionen sicher und komfortabel eingegrenzt werden, ohne viel Aufwand betreiben zu müssen. Die Steinkörbe sind wahrlich schnell aufgestellt. Einen weiteren, unschätzbaren Vorteil bieten Gabionen auch noch: Sie können dem Lärmschutz dienen, sofern sie dicht an dicht aufgestellt werden und eine gewisse Höhe erreichen (zaunartige Aufstellung ist hier vonnöten). Ein Gabionen Zaun, ist besonders ökologisch und auch widerstandsfähig, genauso wie sehr hübsch anzusehen. Keep Reading

Dachsanierung – Wann ist sie sinnvoll?

Wer ein Haus besitzt, ist an Investitionen gebunden! Kauf man ein altes Haus, dann stellt sich irgendwann die Frage der Dachsanierung. Wann ist die Dachsanierung angebracht? Diese essentielle motacila-alba-1046080_640Sanierungsfrage werden wir Ihnen mit Antworten füllen.

Dachsanierung-wann muss es sein?

Sollte die Sanierung benötigt werden, macht sich diese bei den Hausbauern bemerkbar. Neben den zusehenden Beschädigungen, die ein Hausdach aufweisen kann, gibt es natürlich noch mehrere nicht offensichtliche Schadstellen. Erkennbare Dachschäden sind beispielsweise fehelnde Dachelemente. Ein weiterer Anhaltspunkt könnten undichte Bereiche unter der Dachmontage sein. Auch der massive Schimmelbefall unterhalb des Daches, beispielsweise auf dem Dachboden kann ein Anzeichen sein. Keep Reading

Doppelstabmatten als Sichtschutz einsetzen

fence-147775_640Wer einen neuen Zaun braucht oder sich nur einen Sichtschutz bauen möchte, sollte sich als erstes über Doppelstabmatten erkundigen. Die werden seit einigen Jahren immer beliebter, weil sie gleich mehrere Kriterien in sich vereinen. Bevor allerdings zum Kauf geschritten wird, sollte sich beim zuständigen Bauamt erkundigt werden, ob es diesbezüglich irgendwelche Vorschriften für die Wohngegend gibt. Sind alle Einzelheiten geklärt worden und der Doppelstabmattenzaun wurde nach eigenem Geschmack gekauft, kann es ans Setzen gehen.

Der Aufbau kann gut in Eigenregie durchgeführt werden, darum sind die Zäune auch sehr beliebt. Der erste Schritt besteht darin, die Löcher für die Zaunpfosten auszuheben. Diese sollten in einem Abstand von nicht weniger als 2,50 Zentimeter gesetzt werden und eine Tiefe von möglichst mehr als 60 Zentimeter haben. Das ist zur Vorsicht, denn die nächste Frostperiode kommt bestimmt. Keep Reading

Welche Fenster kaufen Sie für Ihr Heim?

fachwerkhaus-260908_640Das wissen Sie bisherig keinesfalls? Da sind Sie bei weitem nicht der Einzige! Ein Haus ohne Fenster ist schwerlich vorstellbar. Gleichwohl beschäftigt man sich meistens erst dann mit geeigneten Fenstern, sofern man selbst ein Eigenheim baut oder verändert. In Wahrheit gibt es mehrere Fenster-Arten, Werkstoffe und selbstverständlich Fenster Preise. Je nach geplanter Energieeffizienz und den Gestaltungsoptionen der eigenen Portemonnaies können Sie sich beispielsweise für divergente Einbautiefen und für die Vielzahl der einzelnen Kammern im Fensterrahmen entschließen.

Fenster mit 5-Kammer-Struktur und einer 71 mm starken Bautiefe

Die Basis für ein heutiges Fenster besteht normalerweise aus einer 5-Kammer-Struktur und einer Wärmeschutzverglasung in zweifacher oder dreifacher Version. Hier sind die Fensterrahmen schon lange absolut nicht mehr aus Holz, statt dessen aus qualitativ hochstehenden Kunststoff gefertigt. Sobald Sie im Netz Ihre Fenster kaufen und einen professionellen Anbieter auswählen, wie fenster-kaufen.eu, erhalten Sie z. B. die Fenster „Novo-Classic“ oder „Schüco Fenster“ in einer vorzüglichen Klasse und zu einem fairen Preis. Keep Reading

Effizient Heizkosten sparen

Wer beim Bau seines Eigenheims wahrhaftig Energie sparen will, hat in diesen Tagen jede Menge diverse Gelegenheiten. Das eigene kleine Kraftwerk im Souterrain oder Solarpaneele auf dem roof-1148789_640Dach gehören zu den konventionellen Methoden. Eine weitere Bauweise arbeitet mit der guten Be- und Entlüftungsanlage des Gebäudes, sodass im Sommer in keiner Weise sonstige Abkühlung und in der kalten Jahreszeit gar keine gewöhnliche Erwärmung gebraucht wird.

Kommt eine weitreichende Wärmeisolierung der Fenster und der übrigen Hausfassade sowie des Flachdaches, des Grundsteins und des Souterrains dazu, handelt es sich um ein Passivhaus. Diese Art des Baus ist dazu konzepiert, aus passiven Quellen hinreichend Wärmeenergie zu erlangen. Dabei spielen etwa die optimalen Kunststofffenster eine maßgebliche Rolle. Eine bewährte Firma auf dem Gebiet ist bspw Schüco mit der Reihe der „Schüco Fenster„, die speziell auf Passivhäuser ausgelegt sind.

Energie sparen in einem Neubau

Damit ein Kunststofffenster für ein Passivhaus adäquat ist, muss es einen idealen Ug-Wert sein Eigen nennen. Der U-Wert nennt die Stufe des Wärmeverlustes und der g-Wert, das Level der gangbaren solaren Wärmegewinnung. Das Kunststofffenster für das Passivhaus steht ungefähr bei einem optimalen Ug-Wert von 0,5. Dieses wird mithilfe von einer 3-fach-Wärmeschutzverglasung mit einem 6-Kammer-System und einer Bautiefe von 84 mm erzielt. Da der Rahmen im Kontrast zur Glasfläche einen nachteiligen U-Wert besitzt, wird versucht einen möglichst dünnen Fensterrahmen zu konzipieren, damit auch kleine Fenster einen hinlänglichen Glas-Flächenanteil haben, um herausragend zur Energiebilanz beizutragen. Keep Reading

Das Passivhausfenster: das kann es alles

Die Wärmedämmung am Haus ist nicht erst seit der Novellierung der EnEV im vergangenen Jahr ein Thema. Zahlreiche Bauherren haben bemerkt, dass man mit Passivhausfenster sein Heim window-217541_640perfekt dämmen kann. Energie lässt sich effizient durch den Tausch neuer hochwertiger Passivhausfenster eingespart werden.

Bei jedem Fenster, sei es Fenster aus Holz, Kunststofffenster oder Alufenster, ist der Aufbau von Grund auf unterschiedlich. Was das Profil oder den Rahmen betrifft. Die Verglasung doch ist meist bei allen gleichartig aufgebaut. Hier lässt sich die größte Energie einsparen, weshalb Passivhausfenstermodelle wie bspw „Schüco Fenster“ einen besonderen Schwerpunkt darauf legen. Besagte „Schüco Fenster“ sind ein in Passivhäusern oft anzutreffendes Modell, da sie trotz hoher Qualität und der Energieeffizienz, einen erschwinglichen Preis haben.

Passivhausfenster – so erkenne ich es

Wie kann ich hier als Nichtfachmann ein solches Passivhausfenster ersehen besser gesagt was ist genau ein Passivhausfenster. Wie gut ein Fenster dämmt, hängt davon ab welches Glas verwendet wurde, wie der Rahmen aufgebaut ist und auch wie das Passivhausfenster eingebaut wurde genauer montiert wurde. Der Wärmeverlustkoeffizient bzw. wie viel Wärme durch ein Fenster abgegeben wird, kann gemessen werden. Die Einheit dazu ist W/m2•K. Früher wurde dies mit dem K-Wert angegeben, doch dieser ist inzwischen obsolet, da er ist relativ ungenau ist. Es wurde lediglich ein Wert für das gesamte Fenster angegeben. Keep Reading

Fenster gut planen um Energie zu sparen

Wer beim Bau seines Heims wahrhaftig Heizenergie und Elektrizität einsparen will, hat gegenwärtig eine Vielzahl unterschiedliche Optionen. Das eigene kleine Kraftwerk im Kellergeschoss oder Solarpaneele auf dem Flachdach zählen zu den Klassikern. Eine alternative Opportunität befasst sich mit der idealen Luftzufuhr des Eigenheims, sodass in der Sommerzeit keinerlei zusätzliche Kühlmöglichkeit und in den kalten Monaten überhaupt keine klassische Heizoption benutzt wird.

Kommt ein optimaler Wärmedämmschutz der Fenster und der weiteren Fassade sowie des Flachdaches, des Hausunterbaus und des Souterrains dazu, besitzt man ein Passivhaus. Selbige Art der Konstruktion ermöglicht es, aus passiven Energiequellen gebührend Wärmeenergie zu erlangen. Dazu spielen zum Beispiel die geeigneten Kunststofffenster eine wichtige Rolle.

Energie sparen in einem Niedrigenergiehaus

lobby-797961_640Damit ein Kunststofffenster für ein Passivhaus verwendbar ist, muss es einen idealen Ug-Wert haben. Der U-Wert bezeichnet den Pegel des Verlustes der Wärmeenergie und der g-Wert, den Pegel der möglichen solaren Gewinnung von Wärmeenergie. Das Kunststofffenster für das Passivhaus hat ungefähr einen herausragenden Ug-Wert von 0,5. Dies wird mithilfe von einer 3-fach-Wärmeschutzverglasung mit einem 6-teiligen Kammersystem und einer 84 mm starken Bautiefe bewerkstelligt. Da der Fensterrahmen im Vergleich zur Glasscheibe einen nachteiligen U-Wert hat, wird versucht einen möglichst schmalen Rahmen zu konzipieren, damit gleichfalls kleine Fenster einen hinreichenden Glas-Flächenanteil bieten, um ausgezeichnet zur Energiebilanz beizutragen. Keep Reading